KategorieBuch

Die Aufmerksamkeitsfalle

Wir stecken in der Aufmerksamkeitsfalle – und sie ist schon zugeschnappt: Sie hat uns in den USA Donald Trump und weltweit eine immer populistischere Politik beschert.

Der Medienwissenschaftler Matthias Zehnder zeigt in diesem Buch, warum die Medien in die Aufmerksamkeits­falle gerutscht sind. Der wichtigste Grund: Das Internet hat die Medienwelt in ein Schlaraffenland verwandelt. Damit sie im gigantischen Informationsangebot nicht unter­gehen, müssen die Medien hart um Aufmerksamkeit kämpfen. Und zwar für jeden Artikel und jede Sendung einzeln.
Aufmerksamkeit gibt es vor allem für Inhalte, die auf­regen, für Sensationen und Skandale. Das Extreme erhält Aufmerksamkeit, das Sachliche, Vernünftige geht unter. Die Folge ist Populismus. Doch es gibt Abhilfe.

Matthias Zehnder: Die Aufmerksamkeitsfalle. Wie Medien zu Populismus führen. Zytglogge, 125 Seiten, 24 Franken; ISBN 978-3-7296-0951-8

Erhältlich ist das Buch hier: www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-9783729609518/Zehnder-Matthias/Die-Aufmerksamkeitsfalle

Informationen des Verlags: www.zytglogge.ch

 

Buchvernissage bei Bider&Tanner

Am 8. September stellt die Basler Buchhandlung Bider & Tanner Die Aufmerksamkeitsfalle vor. im Gespräch mit der Basler Journalistin Martina Rutschmann erklärt Matthias Zehnder, was er unter der Aufmerksamkeitsfalle versteht, warum die Medien so auf die Aufmerksamkeit fliegen und welche Folgen das für die Politik in der Schweiz hat.

8. September 2017, 20 Uhr
Kulturhaus Bider & Tanner, Aeschenvorstadt 2, 4010 Basel

Eintritt: 15 Franken

Vorverkauf:
Kulturhaus Bider & Tanner, Aeschenvorstadt 2, 4010 Basel
T 061 206 99 96 oder ticket@biderundtanner.ch

Weitere Informationen: www.biderundtanner.ch